Dieses Teamwork hat ausgezeichnet funktioniert: Stefan Strasser und Michael Schmid sind Berufsmaturanden an der Berufsfachschule der Berufs- und Weiterbildung Zofingen. Der eine ist Polymechanik-Lernender bei der Richard AG in Murgenthal, der andere Konstrukteur-Lernender bei Müller Martini in Zofingen. Für ihre Matur- respektive Projektarbeit haben sie sich zusammengetan. Ihr gemeinsames Ziel: In rund neun Monaten selbstständig eine Biegespannungs- Messvorrichtung zu entwickeln und die einzelnen Schritte in einer Facharbeit zu dokumentieren. Der Clou dieses Projekts war, dass der Planer Michael Schmid und der Ausführer Stefan Strasser die im späteren Berufsalltag übliche interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Berufsgattungen eins zu eins durchspielen konnten.
   

Aargauische Kantonalbank


Teamwork ermöglichte neue Lösungsansätze


Bis sich Stefan Strasser und Michael Schmid über ihre gelungene Biegespannungs-Messvorrichtung freuen konnten, war es jedoch ein weiter Weg. Dabei wussten die beiden geschickt, das Wissen aus den Berufsmaturitätsfächern Chemie, Physik und Mathematik mit den erworbenen Kompetenzen der beruflichen Bildung zu verknüpfen. «Bei der Entwicklung und Fertigung des Geräts merkten wir beide immer wieder, wie notwendig und gleichzeitig hilfreich es ist, dass wir auf das Know-how des anderen zurückgreifen konnten. Durch diesen Austausch kamen wir immer wieder gemeinsam zu neuen Lösungen – eine tolle Erfahrung», freut sich Stefan Strasser.
   

Stefan Strasser (links) und Michael Schmid vor ihrer Biegespannungsmessvorrichtung. Foto: zvg
Stefan Strasser (links) und Michael Schmid vor ihrer Biegespannungsmessvorrichtung. Foto: zvg

Den Praxistest bestanden

Die neue Messvorrichtung von Stefan Strasser und Michael Schmid misst das Biegeverhalten verschiedener Bauteile. Das Biegeverhalten ist einerseits abhängig von der Werkstoffwahl und anderseits von der geometrischen Ausgestaltung der Querschnittsfläche und der konstruktiven Anordnung. Dazu wird ein Versuchswerkstück in einen Schraubstock gespannt und mit einem Elektrohubzylinders, im elastischen Bereich verformt. Die Messwerte für Kraft und Weg werden durch Sensoren gemessen und auf einem Display angezeigt. Die Ergebnisse liefern wichtige Hinweise in Bezug auf die Festigkeit und das Biegeverhalten eines Bauteils. Die Messvorrichtung wird künftig im Unterricht an der Berufsfachschule der Berufs- und Weiterbildung Zofingen eingesetzt. Es gibt zwar dort schon solche Geräte, doch diese sind analog und entsprechend fehleranfällig. «Wir haben die Messvorrichtung deshalb ganz neu aufgebaut und mit moderner Technologie versehen », so Michael Schmid. Beide freuen sich darüber, dass ihre Anlage in Zukunft den Lernenden den Einstieg in die Festigkeitslehre erleichtert. Und Mathias Richner, Konrektor der Berufsfachschule Zofingen, hat dank diesem gelungenen Projekt einmal mehr die Gewissheit, dass seine Schule auf dem richtigen Weg ist, wenn es um die Praxistauglichkeit des Unterrichts geht.
   

Berufsmatur verbessert Karrierechancen

Stefan Strasser und Michael Schmid haben dank ihrem Berufsmaturitäts-Abschluss übrigens sehr gute Karten für ihr späteres Berufsleben. Ihr Lehrund Berufsmaturitätsabschluss sichert ihnen eine doppelte Qualifikation. Damit verfügen die gelernten Berufsleute über eine ausgezeichnete Basis für weiterführende Ausbildungen. Michael Schmid will entsprechend nach der Lehre die Fachhochschule besuchen, während Stefan Strasser eine zusätzliche Ausbildung in der Aviatik im Kopf hat. (zvg)
   

Diplomfeier des Autogewerbeverbandes AGVS.
Diplomfeier des Autogewerbeverbandes AGVS.
Zack Stark Aargau
Zwei Berufsmaturanden zeigen, was sie können Image 1
Zwei Berufsmaturanden zeigen, was sie können Image 2
Zwei Berufsmaturanden zeigen, was sie können Image 3


Wir sind stolz auf euch!


Aargauische Lehrbetriebe gratulieren ihren Lehrenden zur erfolgreichen Lehrabschlussprüfung.

Zack Stark Aargau
Die Klasse G4f der Kanti Baden erhält die hart erarbeiteten Maturazeugnisse.
Die Klasse G4f der Kanti Baden erhält die hart erarbeiteten Maturazeugnisse.
Klasse E16b des KV Lenzburg Reinach.
Klasse E16b des KV Lenzburg Reinach.
Kantonspital Baden