Anzeige

Das neue Schulhaus Risiacher in Buchs mit Theaterplatz und Fussballplatz

Buchs: Die Anliker AG Generalunternehmung hat zusammen mit dem Büro Konstrukt AG den ausgeschriebenen Gesamtleistungswettbewerb gewonnen.

Neubau mit vorgelagertem Pausenplatz. Bilder: Kuster Frey

3.06.2022

Aus den sechs eingegebenen Projekten mit verbindlichem Preisangebot hat die Jury das Projekt «Pfifferling» zur Ausführung ausgewählt.


„Das neue Schulhaus Risiacher ist nun seit mehr als einem halben Jahr im Betrieb und hat sich bestens bewährt.”


Das Projekt überzeugte durch eine präzise städtebauliche Setzung mit kompaktem Gebäudevolumen und einer klaren und stimmigen Gliederung des Freiraums. Ein zeitgemässer Schulbetrieb wurde mit einer flexiblen Raumorganisation und vielfältigen Möglichkeiten geboten.

Kurt Vorburger AG

Im Mai 2019 wurde der Baukredit mit über 71 Prozent der Buchser Stimmbevölkerung genehmigt.

In einer ersten Planungsphase konnte das Wettbewerbsprojekt partnerschaftlich mit der Bauherrschaft weiterentwickelt und mit dem grossen Fachwissen aller Beteiligten bis zur Baueingabe gebracht werden. Die Ausführungsplanung wurde vorgezogen, sodass im Juni 2020 mit den Vorbereitungsarbeiten begonnen werden konnte (Schulhausprovisorium, Werkleitungen und Rückbauarbeiten). Im August 2020 fand dann der offizielle Spatenstich statt.

Der Bau wurde in einer schwierigen Zeit erstellt, coronabedingte Störungen und Lieferkettenschwierigkeiten haben das Bauvorhaben geprägt. Nur durch die gute Zusammenarbeit zwischen der Generalunternehmung, den Planern, der Bauherrschaft und den mehrheitlich einheimischen Unternehmern konnten die hoch gesetzten Projektziele realisiert werden.

Im September 2021 konnte der Schulhaustrakt, nach einer Bauzeit von etwas mehr als einem Jahr, der Bauherrschaft übergeben werden. Der zweite Teil des alten Schulhauses wurde danach zurückgebaut und die Umgebung mit einem neuen Rasensport- und einem grosszügigen Theaterplatz ergänzt.

Das neue Schulhaus Risiacher ist nun seit mehr als einem halben Jahr im Betrieb und hat sich bestens bewährt. Das moderne und helle Schulhaus sorgt bei den Schülerinnen und Schülern sowie den Mitarbeitenden für grosse Freude. Es fühlt sich grossartig an, dieses Schulhaus zu betreten. Die Räumlichkeiten sind geprägt von grauem Sichtbeton, Eichenholz und wunderbaren Farben in warmen Rot- und ruhigen Grüntönen. Viel Licht, Glas und grosszügige Räume laden zum Lehren und Lernen ein.

Anliker bedankt sich bei allen Projektbeteiligten für die angenehme Zusammenarbeit und das grosse Engagement.