Von Dominique Simonnot / Foto: ZVG 

Wer Berührungsängste hat – sei es mit den Besitzern oder anderen Gästen – ist hier fehl am Platz. Wer den persönlichen Kontakt jedoch nicht scheut und es klein und familiär mag, findet in der Pension Laresch ein kleines Paradies zum Geniessen: sei es das ungezwungene Miteinander, die einzigartige Architektur, die faszinierende Natur oder das aussergewöhnlich gute, gesunde Essen.

Oberstes Ziel: Kraft schöpfen und sich auf das Wesentliche konzentrieren. Unterstrichen wird dies durch das klare und reduzierte Innendesign. Selten wird Nachhaltigkeit dabei so konsequent und gleichzeitig so entspannt gelebt wie bei den Gastgebern Marianne und Lukas. Und so selbstverständlich. Das zeigt sich beispielsweise darin, dass alle Bettgestelle ungeleimt aus einheimischem Zirbenholz gefertigt sind, damit jeder Gast von den gesundheitsfördernden Eigenschaften dieses Holzes profitieren kann. Der Lärchenholzboden, die mit Naturstein eingekleideten Duschen und der natürliche Lehmverputz im gesamten Innenbereich der Pension tragen zum gesunden Raumklima bei. Einen Fernseher sucht man in den Zimmern vergeblich, dafür geniesst man vom Bett aus einen atemberaubenden Blick über die Bergwelt bis nach Italien. Herzstück der Pension ist der Wohn- und Essraum im Erdgeschoss. Deckenhohe Fenster lassen einen bereits beim Frühstück die Natur geniessen, ja regelreicht aufsaugen. An manchen Abenden kochen Marianne und Lukas in der offenen Küche für ihre Gäste. Und haben sich damit innerhalb kurzer Zeit einen ausgezeichneten Ruf als Köche erworben. Die Gerichte sind meist vegetarisch, in Bioqualität und regional. Nach dem Essen bietet die Couch im Wohnbereich ausreichend Möglichkeiten, sich bei einem Glas Wein mit den anderen Gästen auszutauschen oder sich einfach in eins der vielen Bücher zu vertiefen. Die Kinder unterhalten sich derweil mit verschiedenen Spielen. Es ist diese Entschleunigung, die den Aufenthalt so besonders macht. Der Tag lässt sich hier einfach unaufgeregt auf der sonnigen Terrasse geniessen. Wellnessen an der frischen Luft. Die Welt kann warten. Um morgen dann ein wenig entdeckt zu werden. Denn die Gegend hat nicht nur kulturell einiges zu bieten. Sie bietet auch zahlreiche Aktivitäten rund um den Naturpark Beverin. Schlittenfahrer und Tourenskifahrer im Winter, Biker und Wanderer im Sommer: Alle haben hier schier unbegrenzte Möglichkeiten.

www.laresch.ch